Virtuelles Holodeck

Das Holodeck der Kunst

In Raumschiff Enterprise war das Holodeck für uns noch eine Fiktion – jetzt ist es Wirklichkeit geworden. Mithilfe modernster Technik können wir heute im virtuellen Raum Welten präsentieren, die wir genauso als real empfinden wie die Wirklichkeit selbst. Mithilfe der HTC Vive Brille können Sie die in unseren Filmen gezeigten Räume wie im Museum begehen.

Für die Kunst tun sich damit ganz neue Perspektiven auf: Ausstellungsräume können auf die gezeigten Kunstwerke gefühlvoll abgestimmt werden und in ihnen voll zur Geltung kommen. Die Welt der gedrängten Präsentation von Kunst war gestern. So können wir in ganz neuer Weise der Kunst Raum zu atmen geben und und das Enigma Ihrer Werke zur vollen Entfaltung zu bringen.

Im Begehbaren Film zeigen wir künftig Kunst in individuellen Museumsdimensionen. Optimale Raumlösungen, modernste Beleuchtungskomponenten, großzügige Planungen – das ist die neue Ausstellungswelt.

Kunstwerke gleich welcher Art können in unseren begehbaren Filmen durch spezielle Aufnahmeverfahren in einer bisher nicht gekannten Detailtreue gezeigt werden – der Betrachter erkennt jede kleinste Nuance bis hin zur Untergrundstruktur.

Unter Verwendung der Photogrammetrie überführen unsere Designer Skulpturen in voller Räumlichkeit in die virtuelle Welt. Der Betrachter kann diese im virtuellen Raum umlaufen und von allen Seiten studieren. Jedes Werk, ob Gemälde oder Objekte, können Sie in jeder gewünschten Größe zeigen. So kann das nur wenige Zentimeter große Modell einer Skulptur als fertiges Werk von mehreren Metern Höhe im virtuellen Museum präsentiert werden.

 

Unser Prototyp des Begehbaren Films ist jetzt fertiggestellt:

.

 

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien