Bergmann, Gerhard

Biographie:

Gerhard Jakob Bergmann wurde 1967 in Ingolstadt (Deutschland) geboren. Zwischen 1990 und 1992 absolvierte er ein Graphik-und Design-Studium an der ILS in Hamburg und nahm 1994-96 zusätzlich Mal-und Zeichenunterricht.

Im Laufe seiner künstlerischen Karriere lernte Gerhard J. Bergmann diverse Techniken und Stile zu beherrschen. Es tauchen in seinem Oeuvre daher surreale, gegenständliche und abstrakte Arbeiten auf. Auch Materialbilder und experimentelle Arbeiten finden sich in seinem umfangreichen Werk. Intuition und Zufall werden beim Schaffensprozess in sein thematisch sehr breit gewähltes Feld, nämlich die menschliche Existenz in all ihren Nuancen, miteinbezogen.

Grundsätzlich betrachtet er die verschiedenen Techniken als Hilfsmittel, seine eigentlichen Ideen und Gedanken ästhetisch umzusetzen. Damit kehrt er wie viele Künstler des 21. Jahrhunderts bewusst eine kunsthistorische Tradition um. Die nun überholte kunsthistorische Auffassung ging bis ins vergangene Jahrhundert davon aus, dass der „Zeitgeist“ für jede Epoche eine bestimmte Technik und einen Stil vorgibt. Heute gehen Künstler wie Gerhard J. Bergmann von einer umgekehrten Reihenfolge aus:  Die Idee entscheidet und bedingt die Wahl des Stils und nicht umgekehrt.

Gerhard J.Bergmann hat bislang vornehmlich in Deutschland ausgestellt und wird seit 2018 von LDXArtodrome Gallery in den internationalen Kunstmarkt eingeführt.

Werke:
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien