Grauer, Sylvia

Biographie:

Sylvia Grauer wurde am 13. Oktober 1949 geboren.  Nach dem Studium an der Universität Tübingen und einem Auslandsaufenthalt in Frankreich unterrichtete sie Bildende Kunst, Mathematik und Romanistik an deutschen Gymnasien. Künstlerisch sieht sie sich in großer Affinität zum Amerikanischen Abstrakten Expressionismus und zu ihren Lehrern Stephan Fritsch, Jerry Zeniuk, Heribert Heindl, Ingrid Floss u.a.. Ihre Ausstellungstätigkeit begann verstärkt in den letzten Jahren. Sie lebt und arbeitet als Künstlerin in Tübingen.

Die Künstlerin Sylvia Grauer steht in der langen  „colore“- Tradition der emotionsbetonten Farbmalerei. Ihre Abstraktionen in Acryl suchen die Zeitlosigkeit des Schönen in Farbräumen, Strukturen, Punkten und Linien wiederzufinden, die weniger an den Verstand als an das Gemüt, unser Gefühl für Harmonie und Stimmigkeit appellieren. Sie schaffen ein Gegengewicht zur immer mehr durchstrukturierten und uns strukturierenden Welt der Technik. Einen Bildtitel versteht sie als möglichen Brückenschlag zwischen ihren Farbwelten und unserer konstruiert- gegenständlichen Alltagswelt. Sie entsprechen unserer ständigen Suche nach Halt und Sinnhaftigkeit.

Sylvia Grauer ist seit 2018 in das Programm der LDXArtodrome Gallery aufgenommen und wird international vertreten.

Werke: