Mürner, Bettina

Biographie:

Bettina Mürner wurde am 12. Mai 1983 in Frauenfeld (Schweiz) geboren. Sie absolvierte zunächst eine Lehre als Dekorationsgestalterin und studierte dann Kunst an der Züricher Hochschule der Künste (Schweiz). Das Studium schloss sie – nach einem Auslandssemster in Helsinki –  im Jahr 2008 mit einem BA in Fine Arts ab. 2008-2009 besuchte sie das Edinburgh College of Art (Schottland). Seit 2005 nimmt sie regelmäßig an Ausstellungen teil.

Ein wiederkehrendes Sujet in Bettina Mürners Arbeit ist die Landschaft, bevorzugt auf große Leinwände in Öl gemalt. Die formalen Details des Dargestellten sind reduziert, die Bilder wirken entrückt, fast leer. Die Künstlerin erreicht allerdings gerade dadurch ein Maximum an Lautlosigkeit und Erhabenheit. Der Einsatz der Farbe spielt in Mürner’s Werk eine zentrale Rolle, mal taucht sie sanft in wenigen Facetten auf, das andere mal ist sie erhöht und erreicht dadurch eine Hyperpräsenz. Der Betrachter wird sensibilisiert für die Größe der Natur, für ihre stille, mächtige Schönheit. Mürners Bilder erfreuen den Betrachter, weil sie ihn einladen, an dieser meditativen Situation teilzuhaben, sich umfangen zu lassen und mit der Natur in Gedanken eins zu werden.

Bettina Mürner wird seit 2019 von LDXArtodrome international vertreten.

Austellungen (Auswahl): 2017 Kleine Sonntagsschau, Zürich 2016 Werkschau Thurgau, KVA Weinfelden Curator's Initiative, Suchum/i Abchasien 2015 Negative Space, Einzelausstellung, Binz39, Zürich 2013 Lake Views, SoArt Millstättersee, Österreich 2012 Bring back the Birch, Einzelausstellung Wäscherei Kunstverein Zürich 2010 Atelier und Werkstipendien Stadt Zürich 2009 Swiss Art Awards, Kiefer Hablitzel Preis, Messezentrum Basel
Werke: