Wolny, Birgitt

Biographie:

Birgitt Wolny wurde am 9. Mai 1956 in München geboren. Sie wuchs dort in einer Künstlerfamilie auf. Nach einem Studium von Graphik-Design, Illustration und Malerei an der Freien Kunstwerkstatt München bei Professor Hans Seeger mit dem Abschluss als Dipl.-Graphik-Designerin/ Illustratorin (FKM) ist sie seit 1999 freiberuflich als Künstlerin und Illustratorin tätig. Im Jahr 2003 erfolgte der Abschluß des Lehrgangs “Karikatur- und Comiczeichnen”. Sie lebt und arbeitet in Priel bei München.

In ihrer künstlerischen Arbeit bewegt sich Birgitt Wolny zwischen den Schwerpunkten Spiegelwelten und Skurreale Werke, die in einem Zusammenwirken von Realität und Phantasie ihren Ausdruck finden. In ihren Spiegelwelten setzt sich die Künstlern mit dem Thema Beständigkeit und Vergänglichkeit auseinander und sucht die Gegensätze von Moment und Dauerhaftigkeit, von Schein und Wirklichkeit zu ergründen. Die Grenzen von realistischer und abstrakter Kunst verschwimmen – ein Faktum, das sie in einigen ihrer Arbeiten bewusst durch das Einfügen kleiner, sehr realistischer Details unterstützt.

Hingegen gehören die „skurrealen Werke“ von Birgitt Wolny zum Bereich des phantastischen Realismus. Hierbei handelt es sich um Phantasien, die neue absonderliche Wirklichkeiten schaffen: Skurril und real, eben skurreal – der Reiz einer gegenständlichen Darstellung von Unwirklichem.

Ein weiterer Schwerpunkt der künstlerischen Werke von Birgitt Wolny befasst sich mit dem Thema „Blumen und Blüten“.  Durch technische Perfektion und Methoden der Vergrößerung werden Licht-und Schattenspiele, klare Linien und sinnliche Nuancen ideal heraus gearbeitet. Die beeindruckenden Details machen die Bilder geradezu spannend.

Alle Bereiche sind durch einen sehr aufwendigen Malstil gekennzeichnet, der sich in geschickter Weise bewusst in einen Kontrast zu den spontanen und oft ironischen Inhalten ihrer Werke begibt.

Birgitt Wolny kann auf eine rege internationale Ausstellungstätigkeit verweisen und wird von der LDXArtodrome Gallery weltweit vertreten.

Austellungen (Auswahl): Einzelausstellungen (Germany): 2004 Forum in der Borstei, München; 2005 Schloßpavillon Kallmann-Museum Ismaning bei Mün-chen; 2005 Valentinmusäum, München; 2005 Galerie am Sparkassenplatz, Pfaffenhofen a.d. Ilm; 2007 Kultur in Maria Hilf, Geretsried; 2007 Bürgerforum Unterschleißheim; 2007 Gut Häusern; 2008 Künstlervereinigung Dachau; 2008 Sozialreferat der Stadt München; 2008 Altomünster Gruppenausstellungen: 2005/06/07 KunstPavillon, München; 2005 Netzwerk Donau, Schloß Wertingen; 2005-2008 Haus der Kunst, München; 2006/07 Oasis Gallery, Seattle, USA; 2008 Kunstverein Markt Indersdorf; 2008 Furament, Tervuren, Belgien; 2008 Galerie der Künstler, München; 2008-2015 Künstlervereinigung Dachau; 2009 Kapuzinerstadl Deggendorf; 2009 Galerie „Kunsthaus Hitzler“, Pfaffenhofen/Ilm; 2011 Ägyptisches Museum, München; 2014 Kunstrefugium München; 2015 Comune di Arcore, Expo, Mailand, Italien; 2015 Schloß Jetzendorf; 2016 Lessedra, Sofia, Bulgarien
Werke: